INTEGRATIVE KINESIOLOGIE

Was ist Integrative Kinesiologie?

Kinesiologie = gr. "Lehre der Bewegung"

Integrative Kinesiologie ist eine ganzheitliche und klientenzentrierte Behandlungsmethode. Sie geht davon aus, dass das Potenzial zur Veränderung und Entwicklung in jedem Menschen vorhanden ist.

Grundlage der Integrativen Kinesiologie ist die Synthese von fernöstlichem Erfahrungswissen, westlicher Medizin und Psychologie. Erkenntnisse aus der Meridianlehre, der Lehre der Fünf Elemente und Akkupressur werden mit den Lehren aus Chiropraktik, Bewegungs- und Ernährungslehre sowie humanistischer Psychologie nach C. Rogers und der Fünf Elemente – Psychologie nach Rosmarie Sonderegger verknüpft. Körper, Geist und Seele bilden eine unzertrennbare Einheit.

Wünsche und Ressourcen entsteht ein konkret umsetzbares Ziel, welches durch eine Massnahme aus den oben genannten Methoden gestärkt wird. Die Selbstheilungskräfte werden so aktiviert und der Heilungsprozess in Gang gesetzt. Energieblockaden lösen sich und das erarbeitete Ziel kann durch die freigesetzten Ressourcen von der Klientin / dem Klienten im Alltag umgesetzt werden.

Wie funktioniert Kinesiologie?

Mit gezielter Fragetechnik und dem Muskeltest (körpereigenes Rückmeldesystem) werden Stress, Energieblockaden und belastende Verhaltensmuster aufgedeckt. Durch das Erkennen der eigenen Bedürfnisse,

Die Muskeln und der Muskeltest

Energetische Blockaden und daraus resultierende Krankheiten können sich in Schwächen und Verkrampfungen der Muskulatur äussern. Diese sind über Funktionskreisläufe mit den Organen und Körperbereichen verbunden.

Demnach kann eine Muskelschwäche auf einen Energiestau oder eine Energieleere im entsprechenden Organfunktionskreis hinweisen.

Sowohl belastende wie auch fördernde Einflüsse können Veränderungen des Energieflusses und der Muskelspannung zur Folge haben,

die über den Muskeltest aufgezeigtr werden können. Eine solche Störung kann strukturell (Organfunktion, Gewebestruktur), biochemisch (Immunsystem, Stoffwechsel) oder psychisch/seelisch bedingt sein.

Mittels Muskeltest, dem zentralen Arbeitsinstruments der Kinesiologie, können nicht nur Ungleichgewichte im Energiesystem aufgedeckt werden, sondern auch die geeigneten Ausgleichstechniken ermittelt werden.

Bilder:

Mit Auge und Ohr, Mit Hand und Fuss, Carla Hannaford, VAK Verlag

Touch for Health, John F. Thie, Matthew Thie, VAK Verlag

 

Weiterführende Informationen: